Fastenzeit mit Kleinkindern: Das war unser März

Dieses Jahr fielen Monatsanfang und Aschermittwoch auf einen Tag. Wir holten den Prinz früher aus dem Kindergarten ab, damit wir (bis auf den Papa) gemeinsam die Schülermesse zum Beginn der Fastenzeit besuchen konnten. Auch das Baby bekam Asche auf sein Köpfchen gestreut und wurde daran erinnert, dass auch es einmal wieder Staub wird. Das ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn dem noch relativ Neugeborenem Tod und Vergänglichkeit verkündet werden. Da möchte doch eigentlich keiner dran denken! Doch nach dem ersten Schock wurde mir besonders im weiteren Verlauf der Messe wieder klar, was Jesus uns Großartiges versprochen hat: es muss zwar wirklich jeder Mensch irgendwann sterben, aber er darf sich dafür auf ein neues Leben freuen, auf ein Leben in Fülle. Wie genau das sein wird, kann ich mir nicht vorstellen, aber es hört sich jedenfalls ziemlich gut an! Und damit wir genau das hoffen dürfen, gibt es Ostern! Da wichtige Ereignisse als solche ernst genommen werden sollten, empfiehlt sich eine gute Vorbereitung, in diesem Fall also die 40tägige Fastenzeit.

Und so sieht sie bei den Königskindern dieses Jahr aus:

Basteln für die FastenzeitZu Hause beeilten wir uns mit dem einfachen Mittagessen (Kartoffeln mit Butter und Salz bzw. Kräuterquark) und bastelten uns einen eigenen Fastenkalender , der aufgrund weiterer Termine leider bis auf den heutigen Tag nicht fertig wurde und trotzdem am Esstisch hängt.

 

Fastenzeitkalender

Die beiden Kinder unten links auf dem Plakat bekamen abends noch ein Aschekreuz auf die Papierstirn gezeichnet. Dafür hat der Papa die letzten Reste von den Palmzweigen vom Vorjahr verbrannt.

Wir bastelten auch noch Fastenvorsatzwürfel: Fastenvorsatzwürfel
Wer keine Idee für einen Fastenvorsatz hat, kann sich einen Tipp erwürfeln (Teilen, Helfen, Beten, Verzichten, Trösten, besonders fröhlich sein).

Abends überlegen wir (auch die Eltern) beim Abendgebet, ob wir unseren Tagesvorsatz geschafft haben. Für diesen und andere gute Taten sammeln wir Steine, die sich an Ostern in etwas Tolles verwandeln werden… Uns ist es dabei wichtig, den Kindern zu zeigen, was Fastenzeit bedeuten kann. Es gibt aber keinen Zwang- ob und wie gefastet wird, ist jedem selbst überlassen.

Gute Taten in der Fastemzeit sammeln

Die Steinebox steht auf unserem Jahresfestkreistisch, der lila (=liturgische Farbe für die Zeit der Vorbereitung und des Wartens) eingedeckt ist. Zum Beten zünden wir die lila Kerze an. Dieses Jahr sieht es schlichter aus als im Vorjahr, da es mir überall an Zeit fehlt.

Doch dafür gab es noch eine Neuheit: Wir beerdigten das Halleluja in einer Holzkiste und freuen uns darauf, es an Ostern endlich wieder in der Messe vor dem Evangelium zu hören und zu Hause auszupacken und aufzuhängen 😉

Unsere Wohnung bleibt vorerst einfach dekoriert, damit wir uns ganz besonders auf den Osterstrauß und die Frühlingsdeko freuen.

Raumschmuck Fastenzeit

Weitere Höhepunkte des Monats März:

19. März: Fest vom Hl. Joseph Joseph

25. März: Verkündigung des Herrn.

mit-den-kc3b6nigskindern-durch-den-advent.jpg

Natürlich wird es noch nicht Weihnachten, aber in 9 Monaten ist es soweit. Die Kinder haben sich jedenfalls auf diese Aussicht gefreut. Ich finde es eine schöne Idee, sich an diesem Tag in seinem Kalender eine Seite mit Weihnachtsgeschenkideen für Familie und Freunde anzulegen, die ab jetzt gefüllt werden kann. Sehr gut organisierte Leute machen sich gleich noch Spalten dahinter mit folgenden Rubriken: gekauft/gebastelt, verpackt, abgeschickt/abgegeben. Zu denen gehöre ich aber leider nicht. Dennoch mag ich die Idee…

26. März: Laetare Sonntag : Wir freuen uns, dass Ostern schon ganz nahe ist und feiern den Tag mit einem besonders tollen Ausflug und dem ersten Eisbecher in diesem Jahr. Die Prinzessin trägt wenigstens rosa, wenn schon unser Pfarrer kein solches Messgewand besitzt. Laetare Sonntag

Schnitt: Katharina in Größe 128 (nach unten verlängert) aus dem empfehlenswerten Buch „Kinderkleider nähen für Größe 86 bis 128“ von Kirsi Etula u.a. Kinderkleiderbuch

Stoff: örtlicher Stoffladen

 

Freitags beten wir zu Hause einen kleinkindgerechten kurzen Kreuzweg:

Kinderkreuzweg

Und jetzt sind wir gespannt auf den April, der ja schon bald mit dem Palmsonntag die Karwoche einläutet. Dann dauert das Warten auf das Osterfest für uns und die selbstgebastelte diesjährige Osterkerze ja wirklich nicht mehr lange.

Osterkerze 2017

und damit das Feiern kein Ende findet, kommt auch noch die Erstkommunion der Prinzessin…

 

Und wie gestaltet ihr als Familie mit (kleinen) Kindern  die Fastenzeit zu Hause?

Advertisements

Rückblick: Weihnachten bei den Königskindern

Also dieses Jahr hat der Advent ja wirklich seeehr lange gedauert! Und das Warten nahm für die Kinder auch am 24.12. fast kein Ende.

Umso mehr freuten sich alle, als es endlich soweit war:

Nach der Kinderchristmette (bei uns ist das eine richtige Mette, nicht nur ein Krippenspiel), ging es in der Dämmerung nach Hause und dort hatte tatsächlich das Christkind den Baum aufgestellt.

heiligabend

Ich verstehe den momentanen Trend überhaupt nicht, bei dem der Baum schon während des gesamten Advents (von den Kindern mit-)geschmückt im Haus steht und dann nach Heiligabend sofort verschwindet. Denn abgesehen davon, dass es sich um einen Weihnachts– und keinen Adventsbaum handelt, istweihnachtsbaum es nämlich auch für mich als Erwachsenen noch soooo schön, wenn da plötzlich ein herrlich geschmückter Baum aus dem Wohnzimmer entgegen leuchtet. Und dieser Tannenduft ist nur an diesem Abend so gut, danach nimmt das ganz rasch ab 😦

 

Aber leider scheint die Weihnachtszeit immer früher in den Advent verlegt zu werden und nach dem 24.12. , also in der eigentlichen Weihnachtszeit, ist dann alles Festliche und Feierliche mit einem Schlag vorbei.

Zum Glück hat es jede Familie selbst in der Hand, das Fest so zu gestalten, wie es dem Jahresfestkreis und liturgischem Kalender entspricht. So kann man wenigstens zu Hause den Kindern etwas vom wahren Weihnachtszauber vermitteln, der mit der Geburt von Gottes Sohn in Bethlehem beginnt.

christkind

Deshalb legt eines der Kinder auch zuerst das Jesuskind in die weiche Krippe (für gute Taten durfte man im Advent ein wenig Heu in die Krippe legen), dann lesen wir die Weihnachtsgeschichte und spielen sie nach.

ostheimer-krippe

Dann gibt es Geschenke, Geschenke, Geschenke… denn seit 2000 Jahren ist diese Nacht ein echter Grund zur Freude: Uns ist der Erlöser der Welt geboren!

Leider etwas verspätet am Ende der Weihnachtszeit (die geht aber noch bis zum Sonntag):

weihnachtswunsch

Adventskalender 19/24

Maria wickelt das Kind in Windeln

Maria wickelt ihr Kind in Windeln. Sie legt es auf das Stroh in der Futterkrippe. Während sie es betrachtet, denkt sie noch einmal über all das nach, was geschehen ist.

 

Fortsetzung folgt…

Adventskalender 18/24

zu Bethlehem geboren ist uns ein Kindelein

Maria und Joseph suchen Schutz in einer Höhle, die als Tierstall genutzt wird. Dort, mitten in Bethlehem, bringt Maria ihren Sohn zur Welt. Sie nennt ihn Jesus. Das bedeutet soviel wie „Gott rettet“.

 

Fortsetzung folgt…

Die O-Antiphonen – ein rätselhafter Brauch?!

Heute, am 17.12., beginnen die mysteriösen O-Antiphonen.

O-Antiphone_Bildkarten

Was -um Himmels willen- ist denn das?

Der Adventskalender leert sich merklich, der Countdown läuft und Weihnachten rückt näher. Die Königskinder wissen genau: nur noch siebenmal schlafen, dann hat das Warten ein Ende und das Christkind kommt endlich.

In der Oktav (also in den acht Tagen) vor Weihnachten gibt es in der katholischen Liturgie besondere Gesänge beim Abendlob (=Vesper). Wer in diesen Tagen die hl. Messe besucht, hört vielleicht die O-Antiphonen als Ruf vor dem Evangelium. Wir bitten darin Christus zu uns zu kommen und rufen ihn mit verschiedenen Messiastiteln an, die sich in den Prophezeiungen des Alten Testaments finden:

17.12.: Oh Weisheit

18.12.: Oh Adonai (=Herr)

19.12.: Oh Wurzel Jesse

20.12.: Oh Schlüssel Davids

21.12.: Oh Aufgang der Sonne

22.12.: Oh König der Völker

23.12.: Oh Immanuel (=Gott mit uns)

O-Antiphone sind also traditionelle liturgische Gesänge, in denen Christus mit unterschiedlichen messianischen Titeln angerufen wird, die alle mit dem Ausruf „O“ eingeleitet werden.

(Einige von euch kennen sicher auch Adventslieder, in denen es heisst: Oh komm, Immanuel… Sie gehen auch auf eine Strophe der O-Antiphonen zurück.)

Da diese Gesänge zum Abendgebet gehören, enden sie am 23.12., denn der 24.12. ist ja schon der Vorabend von Weihnachten, sehr gut bekannt als  „Heiligabend“.

Wir greifen zu Hause bei den Königskindern diese alte Tradition auf, da sie dabei helfen O-Antiphonen_Symbolekann, die Erwartung auf Weihnachten zu intensivieren. Dazu habe ich Symbole zu den Titeln auf violette (=liturgische Farbe des Advents) Tonkartonkreise gemalt und die Anrufungen auf Latein geschrieben. Warum denn das? Nur Geduld….

Auf der Rückseite steht der Anfangsbuchstabe des lateinischen Wortes.

Jetzt hängen alle Kärtchen mit Washi Tape befestigt am Jahresfestkreistisch.

O-Antiphonen_Jahresfestkreistisch

Heute haben die Köniskinder vor dem Abendgebet geraten, was das Symbol bedeuten könnte.

Nachdem wir das geklärt hatten, haben wir im neuen Gotteslob Nr. 792 gebetet (die Melodie kenne ich leider noch nicht). Teilweise habe ich versucht, die für Kinder etwas schwierigen Begriffe zu „übersetzen“.

Tipp für ältere Kinder: Im alten Gotteslob gibt es unter der Nummer 772 eine schöne Adventsandacht zu den Antiphonen. Dort findet man auch die passenden Bibelstellen.

Im Anschluss haben wir die Pappscheibe umgedreht und ganz rechts unter die Kreise geheftet.

das Rätsel um die O-Antiphonen_Teil 1

Wenn ihr das jeden Tag macht, dann ergibt sich am 23.12. folgende Buchstabenkombination:

E R O C R A S

= lateinisch: ero cras = deutsch: morgen werde ich da sein

Wer auch immer sich das ausgedacht hat?!  Jedenfalls erhöht es die Spannung, denn Rätsel mögen die Kinder gerne. Ich denke, sie wissen dann auch genau, wer da am 24. kommen wird 😉

 

 

 

 

 

Adventskalender 17/24

kein Platz in der Herberge

Als sie in Bethlehem ankommen, spürt Maria, dass ihr Baby bald zur Welt kommt. Joseph sucht eine Unterkunft in der Herberge, in der gewöhnlich Reisende unterkommen. Aber es sind gerade zu viele Menschen in der Stadt. Für das Paar und das ungeborene Kind ist kein Platz frei.

 

Fortsetzung folgt…

Die Weihnachtsgeschichte. Ein Adventskalender in 24 Bildern

Mit dem Advent kündigt sich Weihnachten an. Millionen von Christen in aller Welt werden die Geburt Jesu feiern.

Wie alles begann….

maria_josef_verlobung_01.12.

In dem kleinen Dorf Nazareth in Galiläa bereiten sich zwei Menschen auf ihre Hochzeit vor. Eine junge Frau namens Maria wird bald ihren Verlobten Joseph heiraten. Er ist zwar nur ein einfacher Zimmermann, doch er stammt aus einer berühmten Familie, denn zu seinen Vorfahren zählt der große König David.

 

Fortsetzung folgt