Palmsonntag zu Hause nachfeiern

Seit einer Woche, also seit dem so genannten ersten Passionssonntag, ist das Kreuz im Esszimmer verhüllt.erster Passionssonntag Iudica

Die Kirche hat sich da etwas Interessantes einfallen lassen, denn das verhüllte Kreuz fällt jedem ins Auge, wohingegen das „normale“ Kreuz höchstens denen auffällt, denen es nicht passt. Der Rest beachtet es schlicht und einfach nicht. Jedenfalls geht es uns zu Hause oft so, und darum finde ich diesen Brauch auch in der Familie wichtig.

Heute ist Palmsonntag. Hier geht es zur Geschichte (und zu einem leckeren Rezept).

Damit die Kinder besser verstehen, was heute in der Messe erzählt und gefeiert wird, habe ich nach dieser tollen Idee eine vereinfachte Karte vom Jerusalem zur Zeit Jesu mit Wachskreiden skizziert. Wir konnten uns dadurch auf eine spannende Zeitreise auf den Spuren Jesu begeben.

Jerusalem zur Zeit Jesu

Nach einer kurzen Einführung, bei der ich die Stadt vor ihren Augen mit unseren Bauklötzchen errichtete und anhand von Bildern (aus Heft 22/23 dieser Reihe) die Ereignisse erzählte, konnten die beiden großen Königskinder die wichtigsten Orte der Passionsgeschichte benennen, passende Bildkarten zuordnen und schließlich sogar selbst die Stadt mit Holzfiguren und Bausteinen zum Leben erwecken.

Karte Jerusalem zur Zeit Jesu

Alle (auch wir Erwachsenen) haben nun eine genauere Vorstellung von den historischen Ereignissen. Es ist erstaunlich, welche Wege Jesus auf seinen letzten Tagen in Jerusalem zurückgelegt hat. Das kann man durch Lesen der biblischen Texte gar nicht erfassen.

Auf dem Jahresfestkreistisch macht ein Diorama von diesem Fastenzeitkalender, das wir vor mehreren Jahren gebastelt haben, die Karwoche ersichtlich.

Diorama Karwoche

Es handelt sich um eine Art Passionskrippe in kompakter Form, auf dem die Kinder alle wichtigen Ereignisse suchen und entdecken können. Das dazu passende Geschichtenheft besitze ich zwar nicht mehr, dafür sind aber weitere Kalender hier eingezogen, die ich hier hoffentlich in den nächsten Tagen noch vorstellen kann.

Um diese wichtigste Woche vor Ostern, die in anderen Ländern oft Heilige Woche heißt, in ihrer Dauer darzustellen, legen wir jeden Tag eine Karte (wenn möglich in der passenden liturgischen Farbe) auf und stellen ein Symbol dazu. Ähnlich haben die Kinder im Kindergarten die Ostergeschichte erzählt bekommen.

Hausaltar Palmsonntag

Heute fanden wir einen Esel mit Palmzweigen besonders passend.

Hoffentlich kann der ein oder andere unsere Ideen zum kindgerechten Mitfeiern der Karwoche gebrauchen!

 

 

Advertisements

Fastenzeit mit Kleinkindern: Das war unser März

Dieses Jahr fielen Monatsanfang und Aschermittwoch auf einen Tag. Wir holten den Prinz früher aus dem Kindergarten ab, damit wir (bis auf den Papa) gemeinsam die Schülermesse zum Beginn der Fastenzeit besuchen konnten. Auch das Baby bekam Asche auf sein Köpfchen gestreut und wurde daran erinnert, dass auch es einmal wieder Staub wird. Das ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn dem noch relativ Neugeborenem Tod und Vergänglichkeit verkündet werden. Da möchte doch eigentlich keiner dran denken! Doch nach dem ersten Schock wurde mir besonders im weiteren Verlauf der Messe wieder klar, was Jesus uns Großartiges versprochen hat: es muss zwar wirklich jeder Mensch irgendwann sterben, aber er darf sich dafür auf ein neues Leben freuen, auf ein Leben in Fülle. Wie genau das sein wird, kann ich mir nicht vorstellen, aber es hört sich jedenfalls ziemlich gut an! Und damit wir genau das hoffen dürfen, gibt es Ostern! Da wichtige Ereignisse als solche ernst genommen werden sollten, empfiehlt sich eine gute Vorbereitung, in diesem Fall also die 40tägige Fastenzeit.

Und so sieht sie bei den Königskindern dieses Jahr aus:

Basteln für die FastenzeitZu Hause beeilten wir uns mit dem einfachen Mittagessen (Kartoffeln mit Butter und Salz bzw. Kräuterquark) und bastelten uns einen eigenen Fastenkalender , der aufgrund weiterer Termine leider bis auf den heutigen Tag nicht fertig wurde und trotzdem am Esstisch hängt.

 

Fastenzeitkalender

Die beiden Kinder unten links auf dem Plakat bekamen abends noch ein Aschekreuz auf die Papierstirn gezeichnet. Dafür hat der Papa die letzten Reste von den Palmzweigen vom Vorjahr verbrannt.

Wir bastelten auch noch Fastenvorsatzwürfel: Fastenvorsatzwürfel
Wer keine Idee für einen Fastenvorsatz hat, kann sich einen Tipp erwürfeln (Teilen, Helfen, Beten, Verzichten, Trösten, besonders fröhlich sein).

Abends überlegen wir (auch die Eltern) beim Abendgebet, ob wir unseren Tagesvorsatz geschafft haben. Für diesen und andere gute Taten sammeln wir Steine, die sich an Ostern in etwas Tolles verwandeln werden… Uns ist es dabei wichtig, den Kindern zu zeigen, was Fastenzeit bedeuten kann. Es gibt aber keinen Zwang- ob und wie gefastet wird, ist jedem selbst überlassen.

Gute Taten in der Fastemzeit sammeln

Die Steinebox steht auf unserem Jahresfestkreistisch, der lila (=liturgische Farbe für die Zeit der Vorbereitung und des Wartens) eingedeckt ist. Zum Beten zünden wir die lila Kerze an. Dieses Jahr sieht es schlichter aus als im Vorjahr, da es mir überall an Zeit fehlt.

Doch dafür gab es noch eine Neuheit: Wir beerdigten das Halleluja in einer Holzkiste und freuen uns darauf, es an Ostern endlich wieder in der Messe vor dem Evangelium zu hören und zu Hause auszupacken und aufzuhängen 😉

Unsere Wohnung bleibt vorerst einfach dekoriert, damit wir uns ganz besonders auf den Osterstrauß und die Frühlingsdeko freuen.

Raumschmuck Fastenzeit

Weitere Höhepunkte des Monats März:

19. März: Fest vom Hl. Joseph Joseph

25. März: Verkündigung des Herrn.

mit-den-kc3b6nigskindern-durch-den-advent.jpg

Natürlich wird es noch nicht Weihnachten, aber in 9 Monaten ist es soweit. Die Kinder haben sich jedenfalls auf diese Aussicht gefreut. Ich finde es eine schöne Idee, sich an diesem Tag in seinem Kalender eine Seite mit Weihnachtsgeschenkideen für Familie und Freunde anzulegen, die ab jetzt gefüllt werden kann. Sehr gut organisierte Leute machen sich gleich noch Spalten dahinter mit folgenden Rubriken: gekauft/gebastelt, verpackt, abgeschickt/abgegeben. Zu denen gehöre ich aber leider nicht. Dennoch mag ich die Idee…

26. März: Laetare Sonntag : Wir freuen uns, dass Ostern schon ganz nahe ist und feiern den Tag mit einem besonders tollen Ausflug und dem ersten Eisbecher in diesem Jahr. Die Prinzessin trägt wenigstens rosa, wenn schon unser Pfarrer kein solches Messgewand besitzt. Laetare Sonntag

Schnitt: Katharina in Größe 128 (nach unten verlängert) aus dem empfehlenswerten Buch „Kinderkleider nähen für Größe 86 bis 128“ von Kirsi Etula u.a. Kinderkleiderbuch

Stoff: örtlicher Stoffladen

 

Freitags beten wir zu Hause einen kleinkindgerechten kurzen Kreuzweg:

Kinderkreuzweg

Und jetzt sind wir gespannt auf den April, der ja schon bald mit dem Palmsonntag die Karwoche einläutet. Dann dauert das Warten auf das Osterfest für uns und die selbstgebastelte diesjährige Osterkerze ja wirklich nicht mehr lange.

Osterkerze 2017

und damit das Feiern kein Ende findet, kommt auch noch die Erstkommunion der Prinzessin…

 

Und wie gestaltet ihr als Familie mit (kleinen) Kindern  die Fastenzeit zu Hause?

Aschermittwoch auf unserem Jahresfestkreistisch

 

aschermittwoch

Heute beginnt die Fastenzeit: 40 Tage Fasten, Beten und Almosen geben.

Wir haben am Vorabend nach dem Abschmücken der Faschingsdekoration einen Palmzweig vom letzten Palmsonntag, der immer die Osterkerze oder das Kreuz schmückte verbrannt, damit die Kinder sich auf den heutigen Tag einstimmen können. Besonders schöne Asche gab es nicht und die Glasschale hat es auch nicht überlebt 😦 Woher kommt eigentlich die Asche in der Kirche?? Haben die andere Palmzweige????

Die Kinder haben die Holzfigur mit der passenden liturgischen Farbe (lila) ausgewählt und dazu gestellt. Dann lasen wir das Tagesevangelium und sprachen kurz über die kommenden Wochen und besonders den folgenden Fast- und Abstinenztag, da wir nicht wussten, wie kindgerecht das Ereignis dann in der Messe thematisiert werden würde.

Fastenzeit für KinderIch habe dieses Jahr versucht, die Fastenzeit kindgerecht auf unserem Jahresfestkreistisch darzustellen: als ein steiniger Weg, der mit der Asche beginnt und zum Kreuz führt. Die einzelnen Sonntage sind wie im Advent jeweils durch eine Kerze dargestellt, die dann angezündet werden darf. Die Holzfigur mit der liturgischen Farbe darf mitwandern, damit man weiß, wo man sich gerade befindet, auch wenn die Kerze nicht brennt. Die Karwoche habe ich versucht mit den entsprechenden Figuren (siehe auch hier und hier) für Kinder bildlich werden zu lassen.

 

Karwoche holzfiguren

Palmsonntag      Letztes Abendmahl am Gründonnerstag    Verrat durch Judas       Karfreitag

Hier erkennt man noch einmal die sieben Kerzen- ein wirklich langer Weg bis Ostern

Jahreszeitentisch Fastenzeit

Ich wünsche allen eine besinnliche Fastenzeit und eine gute Vorbereitung auf Ostern!

Von Pfingsttauben, Feuerzungen und Geburtstagskuchen- unsere Pfingstbräuche

Mit etwas Verspätung will ich heute von unseren Pfingstbräuchen berichten. Pfingsten ist nach Ostern und Weihnachten eines der drei größten Feste im Kirchenjahr. Leider haben sich dazu wenig Bräuche entwickelt. Weil Kinder aber gerne etwas zum Anfassen und Anschauen haben, haben wir uns auf die Suche nach passenden Familienpfingstbräuchen begeben und uns für folgende Ideen entschieden:

Pfingsten_thema

Am Vortag backen wir Pfingsttäubchen aus Hefeteig. Das geht so einfach, dass fast alle Familienmitglieder helfen können. (Das jüngste darf Rosinen naschen und mit einem Teigrest matschen kneten).

Damit alle Vögelchen später etwa die gleiche Größe und Bräune erhalten, wiegen wir den gesamten Teig und teilen ihn anschließend in gleich große Portionen.

Jetzt geht es ans Rollen, für das Köpfchen lässt man ein Ende etwas dicker als den Rest auslaufen.

pfingsttauben1

Dann wird der Teigstrang zu einem Knoten geschlungen.

Aus dem dicken Teigende wird ein Schnäbelchen geformt. Rosinen bilden die Augen.

Den Schwanz erhält man, wenn das andere Teigende flach gedrückt und federig eingeschnitten wird.

Pfingsttauben2

pfingsttaube4

Jetzt noch mit Eigelb bestreichen und ab in den Ofen.

pfingsttaube3

Unser Pfingstfrühstück 🙂

Pfingsttaube5

Auch der Jahresfestkreistisch wird entsprechend umdekoriert:

jahreszeitentisch_pfingsten

Pfingstrosen, Zweige mit Feuerzungen (einfach eine schöne Feuerform aus Tonkarton ausgeschnitten und zusammengeklebt- um den heiligen Geist in seiner biblischen Symbolsprache stärker zu betonen, habe ich die kleinste Flamme in Form einer Taube zugeschnitten), eine Decke in der liturgischen Farbe rot und ein passendes Bilderbuch zum Anschauen. Auch die Osterkerze darf nicht fehlen, denn Pfingsten liegt ja am 50. Ostertag.

Über unserer Essecke schwebt auch eine Feuerzunge.

pfingsttaube-mobile

Dafür habe ich Origamitauben aus Papierquadraten in Feuerfarben gefaltet und flammenförmig an einen Drahtring gehängt. Damit kann man ganz toll mit Kindern über den Geist Gottes sprechen: schließlich zeigte er sich zuerst in einem Brausen (Kinder feste pusten lassen), dann als Feuerzunge über den Köpfen (erklärt sich von selbst, wenn das Mobile über den Köpfen schwebt, evtl. Feuerzunge mit Hilfe einer Kerze erläutern). Auf Bildern wird der Heilige Geist oft als Taube dargestellt (biblisch nicht ganz richtig, denn es steht dort nur, dass der Geist WIE eine Taube bei der Taufe Jesu herabkam, nicht ALS Taube…), deshalb besteht die Feuerzunge aus Tauben.

Tipp: Warum nicht die Zeit zwischen Himmelfahrt und Pfingsten nutzen und zur Vorbereitung auf das Hochfest täglich ein Täubchen falten- bei mehreren Familienmitgliedern habt ihr am Ende eine Riesenfeuerzunge!

Und dann ging es ans Geburtstagfeiern, denn Pfingsten gilt als Geburtstag der Kirche, die sich ja bekanntlich aus jedem einzelnen Getauften zusammensetzt: nach der feierlichen Pfingstmesse feierten wir mit Geburtstagskuchen und Spielen am Nachmittag weiter.

happybirthday2

Zum Vatertag wieder bei Papa im Himmel

Ich finde es schade, dass der Vatertag den eigentlichen Grund für diesen freien Donnerstag, nämlich das Fest Christi Himmelfahrt, ziemlich in den Hintergrund rückt. Versteht mich nicht falsch, Väter sollen natürlich auch gefeiert werden! Aber warum nicht wie in Österreich oder Amerika am zweiten Sonntag im Juni? (parallel zum Muttertag am 2. Sonntag im Mai)

Aber vielleicht hat sich ja auch eine Brauerei jemand bei der Einführung des Vatertages daran erinnert, dass Jesus sich 33 Jahre nach seiner Geburt im Stall und 40 Tage nach seiner Auferstehung unglaublich gefreut hat, wieder bei seinem Vater im Himmel sein zu dürfen.

Vatertag

Zunächst schauen wir mal, was uns über diese sogenannte Himmelfahrt überliefert wird:

In jener Zeit…

Nachdem Jesus aus dem Grab auferstanden war, blieb er noch eine Weile bei seinen Jüngern auf der Erde. 40 Tage lang sahen sie ihn auch nach seinem Leiden und Sterben immer wieder, er aß mit ihnen und er sprach mit ihnen über Gottes neue Welt.

Christi_Himmelfahrt_1

An einem dieser Tage sagte Jesus am Ölberg zu seinen Jüngern:

Christi_Himmelfahrt_3

„Ich werde euch bald verlassen. Aber ich werde euch nicht allein lassen. Ich werde euch jemand schicken, der immer bei euch sein wird. Das ist der Heilige Geist. Der wird euch stark und weise machen und euch sagen, was ihr zu tun habt. Er wird euch fähig machen, den Menschen überall von mir zu erzählen: in Jerusalem und Judäa, in Samarien und bis in die entferntesten Länder der Erde. Das ist eine schöne, aber auch mühselige und gefährliche Aufgabe. Habt aber keine Angst, ich werde für euch sorgen.

Verlasst Jerusalem nicht! Bleibt hier und wartet auf den Heiligen Geist, den mein Vater versprochen hat. Sein Kommen habe ich ja schon damals angekündigt, als ich euch sagte: ,Johannes hat mit Wasser getauft, aber ihr werdet mit dem Heiligen Geist getauft werden.‘ “

Nachdem er das gesagt hatte, nahm Gott ihn zu sich. Eine Wolke verhüllte ihn vor ihren Augen,

Christi_Himmelfahrt_5

und sie sahen ihn nicht mehr.

Christi_Himmelfahrt_2

Christi_Himmelfahrt_6

Während sie noch wie gebannt zum Himmel hinaufblickten, standen auf einmal zwei Männer in glänzend weißen Kleidern bei Ihnen.

„Ihr Galiläer,“ sprachen sie die Jünger an, „was steht ihr hier und starrt zum Himmel? Gott hat Jesus aus eurer Mitte zu sich in den Himmel genommen; aber eines Tages wird er genauso zurückkehren.“
Danach kehrten die Jünger vom Ölberg nach Jerusalem zurück, dass ungefähr einen Kilometer entfernt liegt. Und alles war so, wie Jesus es ihnen gesagt hatte.

(frei nach Apg 1,2-12 und Mk 16,15-20)

Und das war unser Christi-Himmelfahrts-Feiertag:

Ich mag es, wenn die Kinder das, was sie in der Kirche gehört haben, zu Hause nachspielen bzw. erleben können. Bei den Königskindern wird gerne gefeiert, und da lassen wir uns doch dieses Fest auch nicht entgehen. Sonst verschwindet es ja am Ende noch in einer Wolke der Vergessenheit 😉

Dekoration: Wir haben unseren Ostergarten einfach umgedreht, die Kreuze entfernt- und fertig ist der Ölberg. Den ganzen Tag über steht Jesus in seiner Wolke auf dem Berg, bevor er am Abend in den Himmel zu seinem  Vater verschwindet, um dort Vatertag zu feiern 😉 (zwischendrin spielen die Königskinder natürlich auch mit den Figuren- dafür sind sie schließlich da.)

Eine tolle Bastelidee (auf Englisch) findet sich hier. Die Prinzessin hat es letztes Jahr schon gebastelt und wir haben es zerknautscht aus der Osterkiste geholt. Das Kunstwerk ziert jetzt unsere Eckbank.

Essen: Neben einem Festtagsbraten mit Couscous, Gemüse und Salat gab es zur Feier des Tages ein himmlisches Dessert:

Wolkenkuchen mit fluffiger Zitronencreme und frischen Himbeeren

Wolkenkuchen mit fluffiger Zitronencreme und Himbeeren

Zutaten (für mind. 2 Große und 3 Kleine):

Wolkenkuchen:

6 Eiweiß mit
2 TL frischgepresstem Zitronensaft/ 5 Tropfen Zitronenaroma und
3 Tropfen Bittermandelaroma steif schlagen,
nach und nach 220 g Zucker und
1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen.
70 g Mehl mit
50 g Speisestärke und 1 TL Backpulver mischen, sieben (!) und in 2 Portionen kurz unterheben.
In eine gefettete Springform füllen und bei 160°C etwa 40 Minuten backen. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann vorsichtig lösen und umgedreht auf dem Rost erkalten lassen.
Fluffige Zitronencreme:
4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser 8 Minuten einweichen.
Von 1 Zitrone die Schale abreiben, dann diese und noch 1 Zitrone (ihr braucht also 2!) auspressen: 3 EL Saft mit 2 EL Wasser in der Mikrowelle/ im Topf erwärmen. Darin die ausgepresste Gelatine auflösen.
4 Eier trennen: Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen, Eigelb mit
8 EL Zucker zu einer dicklichen Creme aufschlagen.
Den restlichen Zitronensaft darunter rühren. Ca. 3 EL Eicreme zu der aufgelösten Gelatine geben und diese Mischung unter ständigem Rühren esslöffelweise zur Creme geben.
1 Becher Sahne steif schlagen.
Eischnee löffelweise unterheben und zum Schluss die Sahne unterheben. Achtet darauf, dass ihr alles gut vermischt, sonst bekommt die Creme Flecken.
Lasst die Zitronencreme abgedeckt mind. 4 Std. im Kühlschrank fest werden.
Ich habe ein Stück Wolkenkuchen mit abgestochenen Zitronencremenocken, frischen Himbeeren und etwas Zitronenmelisse serviert. Es schmeckt herrlich locker-wolkig und erfrischend-fruchtig, eben ein Vorgeschmack vom Himmel 😉 und wird hier wohl zum Himmelfahrtsklassiker werden!
Allen noch eine schöne Osterzeit– genießt sie, denn in 10 Tagen ist Pfingsten!

Ein Ostergarten fürs Wohnzimmer

In dieser Osterwoche haben wir gemeinsam einen kleinen Oster-/ Auferstehungsgarten angelegt. Jetzt ziert das dekorative Stück unser Wohnzimmer und erinnert uns an das, worum es an Ostern geht: Jesus hat das Kreuz (= den Tod) besiegt und das Grab verlassen. Er lebt und hat uns noch dazu mit ewigem Leben beschenkt.

Ich mag diese schlichte natürliche Dekoration mit hohem Symbolcharakter, denn so wird der biblische Hintergrund vom wichtigsten christlichen Fest auch für kleine Kinder anschaulich. Außerdem ist es kinderleicht, diesen Garten anzulegen und war für unsere Familie eine unterhaltsame außergewöhnliche Osteraktivität.

Und falls ihr euch auch Ostern ins Haus holen wollt: hier erfahrt ihr wie es geht.

ostergarten-beitragsbild

Für die Grundausstattung (Topf, Untersetzer, Erde) wurden wir übrigens bei den überwinterten Gartensachen im Keller fündig.

ostergarten1

Für die „Deko“ haben wir das wunderschöne Frühlingswetter genutzt, um unsere erste Fahrradtour in diesem Jahr zu unternehmen. Wir radelten an moosbewachsenen blühenden Waldstücken entlang (wir hätten ein Pflanzenbestimmungsbuch mitnehmen sollen!) zum Fluss, an dem die Kinder Steine sammelten (einige mussten allerdings auch einfach ins Wasser geworfen werden 😉 ). Das kleinste Königskind war so begeistert, dass es mehrfach Krabbelversuche ins kühle (!!) Nass unternahm. Dank Matschhose überstand er es aber trocken.  Nach einem kleinen Picknick ging es schließlich wieder mit unseren Schätzen zurück.

Benötigtes Material:

– 1 runden Terracotta-Untersetzer (Tablett, Plastikuntersetzer, Teller…) in eurer Lieblingsgröße

– 1 Blumentopf (die Größe hängt von eurem „Grabstein“ ab)

– 1 großer runder flacher „Grab“Stein (wir wurden am Flussufer fündig)

Blumenerde

Moos (sieht am grasähnlichsten aus; man kann auch Gras sähen, aber das überwuchert bald die Kreuze und sieht nicht die ganze Osterzeit über schön aus)

– weitere Steine, Kiesel, evtl. kleine Blumen zur Dekoration

gerade Zweige

– Gartenschere, Blumendraht

Warnung: Wer Kinder kennt, weiß es sowieso: Je mehr sie beteiligt sind, desto größer ist der Spaß … und die Sauerei am Ende 😉 Verlegt deshalb am besten die Aktion nach draußen oder legt Zeitung unter. Kurze Wege zum Waschbecken sind auch praktisch.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

1) Legt den Blumentopf quer etwa in die Mitte eures Untersetzers.

2) Füllt den Boden mit Blumenerde auf (dadurch wird auch der Topf am Wegrollen gehindert) und errichtet über dem Blumentopf den Hügel Golgotha. Das ist für Kinder im Vorschulalter noch schwierig, da die Erde wegrutscht. Wir haben sie etwas gegossen, was den Spaß- und Matscheffekt vergrößerte und für mehr Halt sorgte.

ostergarten2

3) Bedeckt die Erde mit eurem Moos.

ostergarten4

4) Aufgabe für Große: Schneidet aus den Ästen mit der Gartenschere 6 Stücke zurecht für ein größeres und 2 kleinere Kreuze (passend zur Größe eures Grabhügels) und bindet sie mit Hilfe des Blumendrahts zu 3 Kreuzen. (Wir haben einfach die Spitzen in Kreuzform von den Palmsonntagsgestecken (Palmbuschen) abgeschnitten und die unteren Stäbe zu Jesus‘ Kreuz umfunkioniert.) Tipp: Mit kleinen Einkerbungen rutschen die Hölzer nicht so leicht ab.

5) Steckt die Kreuze auf den Hügel.

6) Dekoriert das Grab mit Steinen, pflanzt evtl. Miniblumen dazu und lehnt den Grabstein an die entstandene Grabeshöhle. Die beiden größeren Königskinder haben noch einen Weg vom Kreuz zum Grab gelegt.

ostergarten6

Und jetzt müsst ihr nur noch den passenden Platz finden. Zum Abschluss könnt ihr ja noch einmal die Ostergeschichte erzählen oder vorlesen, damit für alle der Sinn des Gartens klar wird.

Schön finde ich es auch, den Ostergarten bereits in der Karwoche anzulegen, am Karfreitag mittags die Kreuze aufzustellen und um 15 Uhr (bzw. nach der Messe) den Grabstein vor das Grab zu rollen, indem vielleicht ein Bild des Gekreuzigten liegt. Am Ostersonntagmorgen könnten die Kinder dann das Grab geöffnet und leer bzw. nur weiße Tücher darin vorfinden. evtl. auch ein Bild des Auferstandenen oder eine kleine brennende Osterkerze.