Green Cooking am Gründonnerstag

Nun ist die Karwoche schon weit fortgeschritten:

Karwoche Jahreszeitentisch

Die Königskinder haben in den letzten Tagen sehr detailliert die Tempelreinigung aufgebaut und in der Playmo-Kiste auch Silbermünzen für den Verräter Judas Iskariot gefunden (leider nur im Wert von 19 Denaren, wie die Prinzessin ausgerechnet hat. Dann fehlen noch… Na?…).

Erstkommunion der Jünger Jesu

 

Heute, am sogenannten Gründonnerstag, war es also endlich so weit. Nach ca. drei Jahren Vorbereitung dürfen die Jünger zu ihrer Erstkommunion gehen, die gleichzeitig die Einsetzung der ersten Heiligen Messe ist. Mehr dazu findet ihr hier.

 

Bei uns gibt es traditionell an diesem Tag Grüne Soße. Weil alle das so gerne mögen, möchte ich gerne das Rezept mit euch teilen. Ich mache das sonst nach Gefühl, diesmal habe ich mir die Mengenangaben aufgeschrieben.

Ihr braucht für dieses Gericht (für 6 Personen):

Zutaten Grüne Soße

  • 2 Becher Saure Sahne/ Sauerrahm (es geht aber auch Crème fraîche oder Joghurt, je nachdem wie leicht die Soße werden soll);
  • 2 TL Senf
  • 2 EL Mayonnaise
  • (Kräter)Essig
  • Kräuter (traditionell nimmt man Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Pimpinelle, Borretsch, Sauerampfer, Kresse)- in manchen Regionen gibt es den passenden Kräuterbund um diese Zeit, bei uns leider nicht 😦 . In meiner Not habe ich 2 Päckchen TK-Kräuter genommen (8-Kräuter-Mischung) und einige wenige frische dazu, denn nur die sorgen für eine schöne grüne Farbe;
  • Salz
  • hartgekochte Eier
  • Pellkartoffeln
  1. Während die Eier und die Kartoffeln kochen, mischt ihr die Saure Sahne mit der Mayonnaise, dem Senf und 2-3 großzügigen EL Essig. Das ganze sollte leicht säuerlich (aber nicht sauer) schmecken. Zubereitung Grüne Soße
  2. Nun hackt man die Kräuer klein und gibt sie zu den übrigen Zutaten in die Schüssel. Kräuter für Grüne Soße
  3. Alles noch gut pürieren (oder am besten gleich im Mixer zubereiten) und mit Salz abschmecken.Grüne Soße pürieren
  4. Die kalte Soße zusammen mit den hartgekochten Eiern und den warmen Pellkartoffeln anrichten.Gründonnerstag gibt es Grüne Soße

 

Ihr habt somit ein grünes (obwohl ich weiß, dass Gründonnerstag vom althochdeutschen Wort greinen = weinen, klagen abgeleitet wird und mit der Farbe nichts zu tun hat) leckeres, sehr erfrischendes, einfaches und schnelles Fastenessen, das sich auch für Karfreitag gut eignen würde. Bei uns gibt es das aber trotzdem nur einmal im Jahr und gehört zum Gründonnerstag unbedingt dazu.

Gibt es bei euch traditionelle Gerichte zu bestimmten Festen?

 

 

 

 

Advertisements