Palmsonntag zu Hause nachfeiern

Seit einer Woche, also seit dem so genannten ersten Passionssonntag, ist das Kreuz im Esszimmer verhüllt.erster Passionssonntag Iudica

Die Kirche hat sich da etwas Interessantes einfallen lassen, denn das verhüllte Kreuz fällt jedem ins Auge, wohingegen das „normale“ Kreuz höchstens denen auffällt, denen es nicht passt. Der Rest beachtet es schlicht und einfach nicht. Jedenfalls geht es uns zu Hause oft so, und darum finde ich diesen Brauch auch in der Familie wichtig.

Heute ist Palmsonntag. Hier geht es zur Geschichte (und zu einem leckeren Rezept).

Damit die Kinder besser verstehen, was heute in der Messe erzählt und gefeiert wird, habe ich nach dieser tollen Idee eine vereinfachte Karte vom Jerusalem zur Zeit Jesu mit Wachskreiden skizziert. Wir konnten uns dadurch auf eine spannende Zeitreise auf den Spuren Jesu begeben.

Jerusalem zur Zeit Jesu

Nach einer kurzen Einführung, bei der ich die Stadt vor ihren Augen mit unseren Bauklötzchen errichtete und anhand von Bildern (aus Heft 22/23 dieser Reihe) die Ereignisse erzählte, konnten die beiden großen Königskinder die wichtigsten Orte der Passionsgeschichte benennen, passende Bildkarten zuordnen und schließlich sogar selbst die Stadt mit Holzfiguren und Bausteinen zum Leben erwecken.

Karte Jerusalem zur Zeit Jesu

Alle (auch wir Erwachsenen) haben nun eine genauere Vorstellung von den historischen Ereignissen. Es ist erstaunlich, welche Wege Jesus auf seinen letzten Tagen in Jerusalem zurückgelegt hat. Das kann man durch Lesen der biblischen Texte gar nicht erfassen.

Auf dem Jahresfestkreistisch macht ein Diorama von diesem Fastenzeitkalender, das wir vor mehreren Jahren gebastelt haben, die Karwoche ersichtlich.

Diorama Karwoche

Es handelt sich um eine Art Passionskrippe in kompakter Form, auf dem die Kinder alle wichtigen Ereignisse suchen und entdecken können. Das dazu passende Geschichtenheft besitze ich zwar nicht mehr, dafür sind aber weitere Kalender hier eingezogen, die ich hier hoffentlich in den nächsten Tagen noch vorstellen kann.

Um diese wichtigste Woche vor Ostern, die in anderen Ländern oft Heilige Woche heißt, in ihrer Dauer darzustellen, legen wir jeden Tag eine Karte (wenn möglich in der passenden liturgischen Farbe) auf und stellen ein Symbol dazu. Ähnlich haben die Kinder im Kindergarten die Ostergeschichte erzählt bekommen.

Hausaltar Palmsonntag

Heute fanden wir einen Esel mit Palmzweigen besonders passend.

Hoffentlich kann der ein oder andere unsere Ideen zum kindgerechten Mitfeiern der Karwoche gebrauchen!

 

 

Advertisements

Fastenzeit mit Kleinkindern: Das war unser März

Dieses Jahr fielen Monatsanfang und Aschermittwoch auf einen Tag. Wir holten den Prinz früher aus dem Kindergarten ab, damit wir (bis auf den Papa) gemeinsam die Schülermesse zum Beginn der Fastenzeit besuchen konnten. Auch das Baby bekam Asche auf sein Köpfchen gestreut und wurde daran erinnert, dass auch es einmal wieder Staub wird. Das ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn dem noch relativ Neugeborenem Tod und Vergänglichkeit verkündet werden. Da möchte doch eigentlich keiner dran denken! Doch nach dem ersten Schock wurde mir besonders im weiteren Verlauf der Messe wieder klar, was Jesus uns Großartiges versprochen hat: es muss zwar wirklich jeder Mensch irgendwann sterben, aber er darf sich dafür auf ein neues Leben freuen, auf ein Leben in Fülle. Wie genau das sein wird, kann ich mir nicht vorstellen, aber es hört sich jedenfalls ziemlich gut an! Und damit wir genau das hoffen dürfen, gibt es Ostern! Da wichtige Ereignisse als solche ernst genommen werden sollten, empfiehlt sich eine gute Vorbereitung, in diesem Fall also die 40tägige Fastenzeit.

Und so sieht sie bei den Königskindern dieses Jahr aus:

Basteln für die FastenzeitZu Hause beeilten wir uns mit dem einfachen Mittagessen (Kartoffeln mit Butter und Salz bzw. Kräuterquark) und bastelten uns einen eigenen Fastenkalender , der aufgrund weiterer Termine leider bis auf den heutigen Tag nicht fertig wurde und trotzdem am Esstisch hängt.

 

Fastenzeitkalender

Die beiden Kinder unten links auf dem Plakat bekamen abends noch ein Aschekreuz auf die Papierstirn gezeichnet. Dafür hat der Papa die letzten Reste von den Palmzweigen vom Vorjahr verbrannt.

Wir bastelten auch noch Fastenvorsatzwürfel: Fastenvorsatzwürfel
Wer keine Idee für einen Fastenvorsatz hat, kann sich einen Tipp erwürfeln (Teilen, Helfen, Beten, Verzichten, Trösten, besonders fröhlich sein).

Abends überlegen wir (auch die Eltern) beim Abendgebet, ob wir unseren Tagesvorsatz geschafft haben. Für diesen und andere gute Taten sammeln wir Steine, die sich an Ostern in etwas Tolles verwandeln werden… Uns ist es dabei wichtig, den Kindern zu zeigen, was Fastenzeit bedeuten kann. Es gibt aber keinen Zwang- ob und wie gefastet wird, ist jedem selbst überlassen.

Gute Taten in der Fastemzeit sammeln

Die Steinebox steht auf unserem Jahresfestkreistisch, der lila (=liturgische Farbe für die Zeit der Vorbereitung und des Wartens) eingedeckt ist. Zum Beten zünden wir die lila Kerze an. Dieses Jahr sieht es schlichter aus als im Vorjahr, da es mir überall an Zeit fehlt.

Doch dafür gab es noch eine Neuheit: Wir beerdigten das Halleluja in einer Holzkiste und freuen uns darauf, es an Ostern endlich wieder in der Messe vor dem Evangelium zu hören und zu Hause auszupacken und aufzuhängen 😉

Unsere Wohnung bleibt vorerst einfach dekoriert, damit wir uns ganz besonders auf den Osterstrauß und die Frühlingsdeko freuen.

Raumschmuck Fastenzeit

Weitere Höhepunkte des Monats März:

19. März: Fest vom Hl. Joseph Joseph

25. März: Verkündigung des Herrn.

mit-den-kc3b6nigskindern-durch-den-advent.jpg

Natürlich wird es noch nicht Weihnachten, aber in 9 Monaten ist es soweit. Die Kinder haben sich jedenfalls auf diese Aussicht gefreut. Ich finde es eine schöne Idee, sich an diesem Tag in seinem Kalender eine Seite mit Weihnachtsgeschenkideen für Familie und Freunde anzulegen, die ab jetzt gefüllt werden kann. Sehr gut organisierte Leute machen sich gleich noch Spalten dahinter mit folgenden Rubriken: gekauft/gebastelt, verpackt, abgeschickt/abgegeben. Zu denen gehöre ich aber leider nicht. Dennoch mag ich die Idee…

26. März: Laetare Sonntag : Wir freuen uns, dass Ostern schon ganz nahe ist und feiern den Tag mit einem besonders tollen Ausflug und dem ersten Eisbecher in diesem Jahr. Die Prinzessin trägt wenigstens rosa, wenn schon unser Pfarrer kein solches Messgewand besitzt. Laetare Sonntag

Schnitt: Katharina in Größe 128 (nach unten verlängert) aus dem empfehlenswerten Buch „Kinderkleider nähen für Größe 86 bis 128“ von Kirsi Etula u.a. Kinderkleiderbuch

Stoff: örtlicher Stoffladen

 

Freitags beten wir zu Hause einen kleinkindgerechten kurzen Kreuzweg:

Kinderkreuzweg

Und jetzt sind wir gespannt auf den April, der ja schon bald mit dem Palmsonntag die Karwoche einläutet. Dann dauert das Warten auf das Osterfest für uns und die selbstgebastelte diesjährige Osterkerze ja wirklich nicht mehr lange.

Osterkerze 2017

und damit das Feiern kein Ende findet, kommt auch noch die Erstkommunion der Prinzessin…

 

Und wie gestaltet ihr als Familie mit (kleinen) Kindern  die Fastenzeit zu Hause?

Wir backen einen Dreikönigskuchen

Aus einem unserer Lieblingsurlaubsländer, nämlich aus Frankreich, stammt der Brauch, den wir gerne in unserer Familie pflegen.

Dort isst man am heutigen Tag die Galette des Rois und lost den König des Tages aus.

Und so geht es:

Zutaten:

zutaten-dreikonigskuchen2 Rollen Blätterteig

60 g weiche Butter

90 g Zucker

120 g möglichst fein gemahlene Mandeln

4 Eier

1 „Bohne“ (wir haben eine echte „Fêve“ (=kleine Porzellanfigur) aus Frankreich verwendet, eine echte getrocknete Bohne geht aber auch)

1) Wir verrühren Butter, Zucker; Mandeln und drei Eier zu einer glatten Massezubereitung-galette-des-rois

2) Wir rollen den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus und schneiden  2 gleichgroße Kreise aus. Als Vorlage nehmen wir eine umgedrehte Schüssel in der gewünschten Größe.blatterteig-galette-des-rois

3) Die Mandelmasse (frz. „frangipane“) streichen wir auf die Mitte des Teiges und achten darauf, den Rand  auszusparen. Wir verstecken die kleine Figur im Kuchen.galette-des-rois

4) Nun wird der Rand mit dem Eigelb vom vierten Ei bestrichen und die zweite Teigplatte daraufgeklebt. Dabei sollte ein Erwachsener helfen.

5) Mit Hilfe eines Fingers und der stumpfen Seite eines Messers kann der Kuchen nun verziert werden. Anschließend wird alles gut mit Eigelb bestrichen, damit die Galette später schön goldbraun glänzt.

6) Im vorgeheizten Ofen wird der Königskuchen nun ca. 30 Min bei 180°C gebacken. Achtet darauf, dass er nicht zu dunkel wird. goldbraun-gebacken-galette-des-rois

(Wir haben aus den Resten noch zwei kleine Kuchen zusätzlich gebacken. Somit gab es Morgens, Mittags und Abends die Möglichkeit, König zu werden. 🙂  ).

Und so wird der König bzw. die Königin des Tages ausgelost (Die Bilder stammen aus Pomme d’api soleil N° 118, S.32f.):

1) Das jüngste Kind sitzt unter dem Tisch (links unten im Bild), während der Kuchen angeschnitten wird. Es bestimmt, wer das erste, das zweite usw. Stück bekommt.

konig-auslosen

2) Wer die Figur in seinem Kuchenstück findet,wird mit einer Pappkrone (selbstgebastelt oder Erinnerungsstück vom letzten Frankreichbesuch) gekrönt und  ist somit König bzw. Königin des Tages (und hat bei uns einen Wunsch frei z.B. Spiel aussuchen, Film aussuchen…). In Frankreich wählt der König seine Königin dazu (und umgekehrt). Das lassen wir aber meistens weg. anleitung-zur-konigswahl

Wir lesen dazu gerne den Kindern ein dazu passendes Bilderbuch vor. Leider gibt es meines Wissens keines in deutscher Sprache. Die Kinder mögen besonders die Geschichte von einer fiesen Ratte, die ihrer gastfreundlichen Nachbarin einen bösen Streich spielt.

bucher-zur-galette-des-rois

Rückblick: Das war unser Advent

Eigentlich wollte Marie im Dezember erzählen, wie bei den Königskindern Advent gefeiert wird, welche Bräuche gepflegt werden und wie wir uns auf die Geburt vom kleinen Jesus-Baby vorbereiten…

Jetzt wird es -nicht zuletzt wegen des neuen Königskindes- doch nur ein knapper Rückblick, auch wenn wir an den Dezembertagen selbst ganz schön beschäftigt waren:

  • jeden Tag durfte „abwechselnd“ (es gibt hier verschiedene Ansichten über die Bedeutung dieses Wortes) ein Säckchen oder Päckchen des Adventskalenders geöffnet werden

    .

  • die Weihnachtsbackstube öffnete ihre Türen und erfüllte unser Zuhause mit feinem Duft und unsere Mägen mit leckerem Teig. Die fertigen Kekse gab es dann an den Adventssonntagen und natürlich an Weihnachten

    heilige-drei-konige-folgen-dem-zimtstern

    Die Heiligen Drei Könige folgen dem Zimtstern

  • es wurde gebastelt und gemalt
  • und nach und nach das Haus festlich dekoriert 
  • wir bereiteten mit guten Taten dem Baby-Jesus ein weiches Heubettchen in der harten Krippekrippe-wird-zum-weichen-bett-furs-jesuskind
  • feierten ähnlich wie letztes Jahr BarbaraSt. Nikolaus , Mariä EmpfängnisLuciatag  und Gaudete-Sonntag.

     

  • schrieben Wunschzettel und freuten uns, dass diese wieder von der Himmelspost abgeholt wurden (eine feine Sternenstaubspur diente als Beweis)
  • bastelten Überraschungen für die Liebsten weihnachtsgeschenk
  • besuchten oft den Weihnachtsmarkt

 

  • sangen Adventsliederweihnachtslieder

 

  • lasen und spielten die Weihnachtsgeschichte

 

 

bis endlich Heiligabend kam

Adventskalender 13/24

Magnificat_13.12.

Da jubelt Maria: „Ja, wirklich, ich bin voll Freude! Ich will dem Herrn ein Lied singen, denn er hat an mir Wunderbares getan. Mein Gott, du bist großartig, du bist so gut! Heilig ist dein Name.“

 

Fortsetzung folgt… und hier für Neugierige einige Informationen zum heutigen Tag, der in doppelter Hinsicht besonders ist:

Der Jubelgesang Marias -auch als Magnificat bekannt- passt sehr gut zum Motto des heutigen dritten und somit vorletzten Adventssonntags: Gaudete– Freut euch (Phil 4,4)! Die (hoffentlich) ruhige besinnliche Vorbereitungszeit auf Weihnachten wird an diesem Tag mit einem Freudenfest unterbrochen, denn wir brauchen nun nicht mehr so lange auf die Geburt des Erlösers zu warten. Vielleicht trug bei euch der Priester heute sogar als Zeichen der Freude ein rosa Messgewand.

Auf dem Jahresfestkreistisch brennt heute zusätzlich zu den beiden lila Kerzen eine rosafarbene Kerze. Gaudete_2015Damit die Freude auch auf die Kinder überschwappt, steckte im Adventskalender eine extragroße besondere Überraschung für jedes Königskind- die haben sich wirklich sehr gefreut und werden diesen besonderen Tag sicher in Erinnerung behalten.

Heute am 13.12. feiern wir übrigens den Gedenktag der Hl. Lucia, Santa Lucianeben Barbara und Nikolaus eine weitere sehr beliebte Lichtgestalt des Advents. Bei uns darf die Prinzessin an diesem Tag immer als Luciabraut nach schwedischem Vorbild mit gebastelter Lichterkrone der Familie Kakao und Plätzchen servieren. Wie wäre es, wenn ihr die Geschichte der Heiligen Lucia oder auch die Novelle Die Legende des Luziatags von Selma Lagerlöf heute abend bei Kerzenlicht (vor)lest?

 

DIY: Mit Kindern die Frohe Botschaft entdecken

DIY mit Kindern Evangelium entdecken_vorschau

Sonntagmorgen, 11.10 Uhr: Soeben erhebt sich die Gemeinde, um vor dem Evangelium das Halleluja zu singen. Die Königskinder haben schon vor 5 Minuten (Die Messe beginnt um 11!) angefangen mit der Aufmerksamkeit aufzuhören. Die kleineren lümmeln auf der Bank, die Prinzessin blättert in einem Bilderbuch. Von der folgenden Frohen Botschaft werden sie nichts mitbekommen.

Ich würde gerne die Familie mit kleinen Kindern kennenlernen, die nicht von ähnlichen Erfahrungen berichten kann!

Man kann den Kindern nicht verübeln, dass sie es nicht allzu spannend finden, ca. 50-60 Minuten still zu sitzen (nicht, dass sie es nicht könnten…beim Fernsehen sind sie sehr still und konzentriert, auch bei langen Filmen über 60 Minuten!) Es fehlen in der Messe meistens andere Familien als Vorbilder, sie verstehen noch nicht so viel, die Predigt richtet sich ausschließlich an Erwachsene und um Mitsingen zu können, müsste man lesen können… Und heute liegt nicht zuletzt durch die Medien der Fokus einfach mehr auf dem Sehen. Zuhören fällt auch uns Großen schwer- oder erinnerst Du Dich noch an das Sonntagsevangelium oder sogar die Predigt?

Jesus kennt das Problem: „Deshalb rede ich zu ihnen in Gleichnissen, weil sie sehen und doch nicht sehen, weil sie hören und doch nicht hören und nichts verstehen.“ (Mt 13,13) Er versucht mit allen Mitteln, die Menschen zu erreichen, denn er weiß, dass die Fähigkeit des Zuhörens ein Weg zu Gott ist.

Dank seiner bildhaften Sprache und verständlichen Worte verstehen sogar die größeren Königskinder durchaus das Original und nicht nur die Kinderbibel. Am mangelnden Interesse liegt die Unaufmerksamkeit also nicht, vielmehr an der Methode.

Hier ist ein Vorschlag, wie wir als Familie Sonntag für Sonntag mehr die Bibel entdecken können.

Ihr braucht:

1 schönen Bilderrahmen zum Aufstellen

1 Rolle selbstklebende Tafelfolie

Kreide, Kreidemarker

das aktuelle Sonntagsevangelium (siehe auch Tipp 2 unter diesem Post)

Evangelium DIY Rahmen

So wirds gemacht:

  1. Entfernt die Glasscheibe aus dem Rahmen und klebt auf die Rückwand ein passendes Stück Tafelfolie. Fangt an einer Seite an zu kleben und streicht die Folie immer wieder schön glatt, sonst gibt es unschöne Falten. Jetzt könnt ihr die Rückwand wieder in den Rahmen setzen und befestigen.
  2. Sucht euch am besten am Samstagabend oder Sonntagmorgen (je nachdem, wann ihr ca. 10-15 Min Zeit habt) das aktuelle Sonntagsevangelium heraus, lest es gemeinsam und schreibt den (Ab-)Satz mit Kreide(marker) in den Rahmen, der euch anspricht/gefällt. Vielleicht können eure Kinder schon schreiben und übernehmen diesen Part, oder sie malen etwas dazu (einen schönen Rahmen, ein passendes Bild statt des Wortes…). Wir erklären dabei den Kindern schwierige Begriffe oder reden einfach über den Text. Das Ganze dauert wirklich nicht lange! Stellt den Rahmen an einen gut sichtbaren Platz (Esszimmer, Jahresfestkreistisch, Gebetsecke…), damit euch die Frohe Botschaft die Woche über begleiten kann.
  3. Informiert eure Kinder in der Messe, wenn das Evangelium vorgelesen wird. Sie werden viel besser zuhören (die Erwachsenen auch) und oft ist auch die Predigt verständlicher, da ihr euch bereits im Vorfeld mit dem Text beschäftigt hat. Ich bekomme dadurch jedenfalls oft gute Erklärungen oder hilfreiche Impulse für den Alltag.

Tipp 1: Wir haben zwei Rahmen in verschiedenen Größen, damit wir tagsüber öfter mal am Wort der Woche vorbeikommen.

Tipp 2: Ganz leicht wird die Sonntagsbibelentdeckungsreise für Familien mit folgendem Buch: Der Bibelkalender für Sonntagsmaler 2015 (benno- Verlag, ca. 8 €). Es handelt sich dabei um ein Malbuch (17×24,5 cm), das Kinder ca. ein Kirchenjahr lang begleitet. Leider beginnt es nicht im Advent sondern in der ersten Januarwoche und endet im Dezember- entspricht also nicht ganz buchempfehlung_evangelium fuer kinderdem Kirchenjahr, aber das hat wohl verkaufstechnische Gründe- trotzdem ein Minuspunkt! Für jeden Sonntag gibt es ein zum Evangelium passendes ansprechendes und nicht zu schwieriges Ausmalbild, das in kindgerechter Sprache auf der Rückseite abgedruckt ist. Eine Kalenderübersicht unter dem Bild hilft, die passende Woche zu finden. Wer das Evangelium im Original lesen möchte, findet die Bibelstelle in Klammern. Als Verständigungshilfe erhalten die Kinder Woche für Woche einen Brief vom Evangelisten Markus bzw. Lukas (jeweils passend zum Lesejahr), der zusammen mit einem lexikonartigen Miniartikel in Frage-Antwort-Form (zu Themen wie Kirchenjahr, Umwelt Jesu, Glauben…) und einem Impuls für die Woche (als Verbindung zwischen Gottesdienst und Alltag) ebenfalls auf der Rückseite zu finden ist. Das Buch spricht durch seine Aufmachung sowohl Kindergartenkinder an, die z.B. während der Erarbeitung des Evangeliums in der Familie oder auch während der Predigt in der Kirche die Bilder ausmalen können, als auch Schüler, die dieTexte schon selbssonntagsevangelium2tändig lesen können. Und auch für Erwachsene finden sich viele interessante Fakten zur Welt der Bibel. Ich hätte mir gewünscht, dass Bild und Bibelstelle samt Erklärungen nebeneinander auf der Doppelseite erscheinen, aber man gewöhnt sich auch ans Blättern. Wir stellen das aufgeschlagene Buch mit dem passenden Bild oft neben unseren Bilderrahmen, damit sich auch die Nicht-Leser an die Bibelstelle erinnern. Ich hoffe sehr, dass es dieses Buch auch nächstes Jahr wieder gibt!

Auf den Fotos findet ihr noch Abbildungen aus einem weiteren Buch, das es leider nur auf Französisch gibt, (Mon cahier de messe, Anneé B, Salvator famille, 16 €). Dessen wöchentliche Ausmalbilder mögen die Königskinder etwas lieber, weil es zusätzlich Sticker zum Aufkleben gibt, was sie während der Messe gut beschäftigt. Für mehr Interaktivität sorgen auch die Mal- und Sucsonntagsevangeliumhaufträge in den Kästchen, die auf der Doppelseite verteilt sind, und ein Elternbereich, der Impulse zum (Glaubens-)gespräch passend zum Evangelium bietet. Dieses ist ebenfalls in kindgerechter verkürzter Form abgedruckt. Die richtige Seite findet man anhand der Datumsübersicht am Ende des Buches, es lässt sich gut über mehrere Lesejahre B verwenden. Das Buch richtet sich an 3-7Jährige. Sachinformationen fehlen, dafür gibt es neben der Angabe der Originalbiblestelle Liedervorschläge, die für uns aber uninteressant sind. Mir gefällt das Buch dennoch sehr gut. Vielleicht erscheint es ja mal in deutscher Übersetzung?!

Und nun viel Spaß beim Entdecken der Frohen Botschaft- wir haben heute den 20. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr B 🙂

D