Green Cooking am Gründonnerstag

Nun ist die Karwoche schon weit fortgeschritten:

Karwoche Jahreszeitentisch

Die Königskinder haben in den letzten Tagen sehr detailliert die Tempelreinigung aufgebaut und in der Playmo-Kiste auch Silbermünzen für den Verräter Judas Iskariot gefunden (leider nur im Wert von 19 Denaren, wie die Prinzessin ausgerechnet hat. Dann fehlen noch… Na?…).

Erstkommunion der Jünger Jesu

 

Heute, am sogenannten Gründonnerstag, war es also endlich so weit. Nach ca. drei Jahren Vorbereitung dürfen die Jünger zu ihrer Erstkommunion gehen, die gleichzeitig die Einsetzung der ersten Heiligen Messe ist. Mehr dazu findet ihr hier.

 

Bei uns gibt es traditionell an diesem Tag Grüne Soße. Weil alle das so gerne mögen, möchte ich gerne das Rezept mit euch teilen. Ich mache das sonst nach Gefühl, diesmal habe ich mir die Mengenangaben aufgeschrieben.

Ihr braucht für dieses Gericht (für 6 Personen):

Zutaten Grüne Soße

  • 2 Becher Saure Sahne/ Sauerrahm (es geht aber auch Crème fraîche oder Joghurt, je nachdem wie leicht die Soße werden soll);
  • 2 TL Senf
  • 2 EL Mayonnaise
  • (Kräter)Essig
  • Kräuter (traditionell nimmt man Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Pimpinelle, Borretsch, Sauerampfer, Kresse)- in manchen Regionen gibt es den passenden Kräuterbund um diese Zeit, bei uns leider nicht 😦 . In meiner Not habe ich 2 Päckchen TK-Kräuter genommen (8-Kräuter-Mischung) und einige wenige frische dazu, denn nur die sorgen für eine schöne grüne Farbe;
  • Salz
  • hartgekochte Eier
  • Pellkartoffeln
  1. Während die Eier und die Kartoffeln kochen, mischt ihr die Saure Sahne mit der Mayonnaise, dem Senf und 2-3 großzügigen EL Essig. Das ganze sollte leicht säuerlich (aber nicht sauer) schmecken. Zubereitung Grüne Soße
  2. Nun hackt man die Kräuer klein und gibt sie zu den übrigen Zutaten in die Schüssel. Kräuter für Grüne Soße
  3. Alles noch gut pürieren (oder am besten gleich im Mixer zubereiten) und mit Salz abschmecken.Grüne Soße pürieren
  4. Die kalte Soße zusammen mit den hartgekochten Eiern und den warmen Pellkartoffeln anrichten.Gründonnerstag gibt es Grüne Soße

 

Ihr habt somit ein grünes (obwohl ich weiß, dass Gründonnerstag vom althochdeutschen Wort greinen = weinen, klagen abgeleitet wird und mit der Farbe nichts zu tun hat) leckeres, sehr erfrischendes, einfaches und schnelles Fastenessen, das sich auch für Karfreitag gut eignen würde. Bei uns gibt es das aber trotzdem nur einmal im Jahr und gehört zum Gründonnerstag unbedingt dazu.

Gibt es bei euch traditionelle Gerichte zu bestimmten Festen?

 

 

 

 

Advertisements

Wir backen einen Dreikönigskuchen

Aus einem unserer Lieblingsurlaubsländer, nämlich aus Frankreich, stammt der Brauch, den wir gerne in unserer Familie pflegen.

Dort isst man am heutigen Tag die Galette des Rois und lost den König des Tages aus.

Und so geht es:

Zutaten:

zutaten-dreikonigskuchen2 Rollen Blätterteig

60 g weiche Butter

90 g Zucker

120 g möglichst fein gemahlene Mandeln

4 Eier

1 „Bohne“ (wir haben eine echte „Fêve“ (=kleine Porzellanfigur) aus Frankreich verwendet, eine echte getrocknete Bohne geht aber auch)

1) Wir verrühren Butter, Zucker; Mandeln und drei Eier zu einer glatten Massezubereitung-galette-des-rois

2) Wir rollen den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus und schneiden  2 gleichgroße Kreise aus. Als Vorlage nehmen wir eine umgedrehte Schüssel in der gewünschten Größe.blatterteig-galette-des-rois

3) Die Mandelmasse (frz. „frangipane“) streichen wir auf die Mitte des Teiges und achten darauf, den Rand  auszusparen. Wir verstecken die kleine Figur im Kuchen.galette-des-rois

4) Nun wird der Rand mit dem Eigelb vom vierten Ei bestrichen und die zweite Teigplatte daraufgeklebt. Dabei sollte ein Erwachsener helfen.

5) Mit Hilfe eines Fingers und der stumpfen Seite eines Messers kann der Kuchen nun verziert werden. Anschließend wird alles gut mit Eigelb bestrichen, damit die Galette später schön goldbraun glänzt.

6) Im vorgeheizten Ofen wird der Königskuchen nun ca. 30 Min bei 180°C gebacken. Achtet darauf, dass er nicht zu dunkel wird. goldbraun-gebacken-galette-des-rois

(Wir haben aus den Resten noch zwei kleine Kuchen zusätzlich gebacken. Somit gab es Morgens, Mittags und Abends die Möglichkeit, König zu werden. 🙂  ).

Und so wird der König bzw. die Königin des Tages ausgelost (Die Bilder stammen aus Pomme d’api soleil N° 118, S.32f.):

1) Das jüngste Kind sitzt unter dem Tisch (links unten im Bild), während der Kuchen angeschnitten wird. Es bestimmt, wer das erste, das zweite usw. Stück bekommt.

konig-auslosen

2) Wer die Figur in seinem Kuchenstück findet,wird mit einer Pappkrone (selbstgebastelt oder Erinnerungsstück vom letzten Frankreichbesuch) gekrönt und  ist somit König bzw. Königin des Tages (und hat bei uns einen Wunsch frei z.B. Spiel aussuchen, Film aussuchen…). In Frankreich wählt der König seine Königin dazu (und umgekehrt). Das lassen wir aber meistens weg. anleitung-zur-konigswahl

Wir lesen dazu gerne den Kindern ein dazu passendes Bilderbuch vor. Leider gibt es meines Wissens keines in deutscher Sprache. Die Kinder mögen besonders die Geschichte von einer fiesen Ratte, die ihrer gastfreundlichen Nachbarin einen bösen Streich spielt.

bucher-zur-galette-des-rois

Von Pfingsttauben, Feuerzungen und Geburtstagskuchen- unsere Pfingstbräuche

Mit etwas Verspätung will ich heute von unseren Pfingstbräuchen berichten. Pfingsten ist nach Ostern und Weihnachten eines der drei größten Feste im Kirchenjahr. Leider haben sich dazu wenig Bräuche entwickelt. Weil Kinder aber gerne etwas zum Anfassen und Anschauen haben, haben wir uns auf die Suche nach passenden Familienpfingstbräuchen begeben und uns für folgende Ideen entschieden:

Pfingsten_thema

Am Vortag backen wir Pfingsttäubchen aus Hefeteig. Das geht so einfach, dass fast alle Familienmitglieder helfen können. (Das jüngste darf Rosinen naschen und mit einem Teigrest matschen kneten).

Damit alle Vögelchen später etwa die gleiche Größe und Bräune erhalten, wiegen wir den gesamten Teig und teilen ihn anschließend in gleich große Portionen.

Jetzt geht es ans Rollen, für das Köpfchen lässt man ein Ende etwas dicker als den Rest auslaufen.

pfingsttauben1

Dann wird der Teigstrang zu einem Knoten geschlungen.

Aus dem dicken Teigende wird ein Schnäbelchen geformt. Rosinen bilden die Augen.

Den Schwanz erhält man, wenn das andere Teigende flach gedrückt und federig eingeschnitten wird.

Pfingsttauben2

pfingsttaube4

Jetzt noch mit Eigelb bestreichen und ab in den Ofen.

pfingsttaube3

Unser Pfingstfrühstück 🙂

Pfingsttaube5

Auch der Jahresfestkreistisch wird entsprechend umdekoriert:

jahreszeitentisch_pfingsten

Pfingstrosen, Zweige mit Feuerzungen (einfach eine schöne Feuerform aus Tonkarton ausgeschnitten und zusammengeklebt- um den heiligen Geist in seiner biblischen Symbolsprache stärker zu betonen, habe ich die kleinste Flamme in Form einer Taube zugeschnitten), eine Decke in der liturgischen Farbe rot und ein passendes Bilderbuch zum Anschauen. Auch die Osterkerze darf nicht fehlen, denn Pfingsten liegt ja am 50. Ostertag.

Über unserer Essecke schwebt auch eine Feuerzunge.

pfingsttaube-mobile

Dafür habe ich Origamitauben aus Papierquadraten in Feuerfarben gefaltet und flammenförmig an einen Drahtring gehängt. Damit kann man ganz toll mit Kindern über den Geist Gottes sprechen: schließlich zeigte er sich zuerst in einem Brausen (Kinder feste pusten lassen), dann als Feuerzunge über den Köpfen (erklärt sich von selbst, wenn das Mobile über den Köpfen schwebt, evtl. Feuerzunge mit Hilfe einer Kerze erläutern). Auf Bildern wird der Heilige Geist oft als Taube dargestellt (biblisch nicht ganz richtig, denn es steht dort nur, dass der Geist WIE eine Taube bei der Taufe Jesu herabkam, nicht ALS Taube…), deshalb besteht die Feuerzunge aus Tauben.

Tipp: Warum nicht die Zeit zwischen Himmelfahrt und Pfingsten nutzen und zur Vorbereitung auf das Hochfest täglich ein Täubchen falten- bei mehreren Familienmitgliedern habt ihr am Ende eine Riesenfeuerzunge!

Und dann ging es ans Geburtstagfeiern, denn Pfingsten gilt als Geburtstag der Kirche, die sich ja bekanntlich aus jedem einzelnen Getauften zusammensetzt: nach der feierlichen Pfingstmesse feierten wir mit Geburtstagskuchen und Spielen am Nachmittag weiter.

happybirthday2

Zum Vatertag wieder bei Papa im Himmel

Ich finde es schade, dass der Vatertag den eigentlichen Grund für diesen freien Donnerstag, nämlich das Fest Christi Himmelfahrt, ziemlich in den Hintergrund rückt. Versteht mich nicht falsch, Väter sollen natürlich auch gefeiert werden! Aber warum nicht wie in Österreich oder Amerika am zweiten Sonntag im Juni? (parallel zum Muttertag am 2. Sonntag im Mai)

Aber vielleicht hat sich ja auch eine Brauerei jemand bei der Einführung des Vatertages daran erinnert, dass Jesus sich 33 Jahre nach seiner Geburt im Stall und 40 Tage nach seiner Auferstehung unglaublich gefreut hat, wieder bei seinem Vater im Himmel sein zu dürfen.

Vatertag

Zunächst schauen wir mal, was uns über diese sogenannte Himmelfahrt überliefert wird:

In jener Zeit…

Nachdem Jesus aus dem Grab auferstanden war, blieb er noch eine Weile bei seinen Jüngern auf der Erde. 40 Tage lang sahen sie ihn auch nach seinem Leiden und Sterben immer wieder, er aß mit ihnen und er sprach mit ihnen über Gottes neue Welt.

Christi_Himmelfahrt_1

An einem dieser Tage sagte Jesus am Ölberg zu seinen Jüngern:

Christi_Himmelfahrt_3

„Ich werde euch bald verlassen. Aber ich werde euch nicht allein lassen. Ich werde euch jemand schicken, der immer bei euch sein wird. Das ist der Heilige Geist. Der wird euch stark und weise machen und euch sagen, was ihr zu tun habt. Er wird euch fähig machen, den Menschen überall von mir zu erzählen: in Jerusalem und Judäa, in Samarien und bis in die entferntesten Länder der Erde. Das ist eine schöne, aber auch mühselige und gefährliche Aufgabe. Habt aber keine Angst, ich werde für euch sorgen.

Verlasst Jerusalem nicht! Bleibt hier und wartet auf den Heiligen Geist, den mein Vater versprochen hat. Sein Kommen habe ich ja schon damals angekündigt, als ich euch sagte: ,Johannes hat mit Wasser getauft, aber ihr werdet mit dem Heiligen Geist getauft werden.‘ “

Nachdem er das gesagt hatte, nahm Gott ihn zu sich. Eine Wolke verhüllte ihn vor ihren Augen,

Christi_Himmelfahrt_5

und sie sahen ihn nicht mehr.

Christi_Himmelfahrt_2

Christi_Himmelfahrt_6

Während sie noch wie gebannt zum Himmel hinaufblickten, standen auf einmal zwei Männer in glänzend weißen Kleidern bei Ihnen.

„Ihr Galiläer,“ sprachen sie die Jünger an, „was steht ihr hier und starrt zum Himmel? Gott hat Jesus aus eurer Mitte zu sich in den Himmel genommen; aber eines Tages wird er genauso zurückkehren.“
Danach kehrten die Jünger vom Ölberg nach Jerusalem zurück, dass ungefähr einen Kilometer entfernt liegt. Und alles war so, wie Jesus es ihnen gesagt hatte.

(frei nach Apg 1,2-12 und Mk 16,15-20)

Und das war unser Christi-Himmelfahrts-Feiertag:

Ich mag es, wenn die Kinder das, was sie in der Kirche gehört haben, zu Hause nachspielen bzw. erleben können. Bei den Königskindern wird gerne gefeiert, und da lassen wir uns doch dieses Fest auch nicht entgehen. Sonst verschwindet es ja am Ende noch in einer Wolke der Vergessenheit 😉

Dekoration: Wir haben unseren Ostergarten einfach umgedreht, die Kreuze entfernt- und fertig ist der Ölberg. Den ganzen Tag über steht Jesus in seiner Wolke auf dem Berg, bevor er am Abend in den Himmel zu seinem  Vater verschwindet, um dort Vatertag zu feiern 😉 (zwischendrin spielen die Königskinder natürlich auch mit den Figuren- dafür sind sie schließlich da.)

Eine tolle Bastelidee (auf Englisch) findet sich hier. Die Prinzessin hat es letztes Jahr schon gebastelt und wir haben es zerknautscht aus der Osterkiste geholt. Das Kunstwerk ziert jetzt unsere Eckbank.

Essen: Neben einem Festtagsbraten mit Couscous, Gemüse und Salat gab es zur Feier des Tages ein himmlisches Dessert:

Wolkenkuchen mit fluffiger Zitronencreme und frischen Himbeeren

Wolkenkuchen mit fluffiger Zitronencreme und Himbeeren

Zutaten (für mind. 2 Große und 3 Kleine):

Wolkenkuchen:

6 Eiweiß mit
2 TL frischgepresstem Zitronensaft/ 5 Tropfen Zitronenaroma und
3 Tropfen Bittermandelaroma steif schlagen,
nach und nach 220 g Zucker und
1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen.
70 g Mehl mit
50 g Speisestärke und 1 TL Backpulver mischen, sieben (!) und in 2 Portionen kurz unterheben.
In eine gefettete Springform füllen und bei 160°C etwa 40 Minuten backen. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann vorsichtig lösen und umgedreht auf dem Rost erkalten lassen.
Fluffige Zitronencreme:
4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser 8 Minuten einweichen.
Von 1 Zitrone die Schale abreiben, dann diese und noch 1 Zitrone (ihr braucht also 2!) auspressen: 3 EL Saft mit 2 EL Wasser in der Mikrowelle/ im Topf erwärmen. Darin die ausgepresste Gelatine auflösen.
4 Eier trennen: Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen, Eigelb mit
8 EL Zucker zu einer dicklichen Creme aufschlagen.
Den restlichen Zitronensaft darunter rühren. Ca. 3 EL Eicreme zu der aufgelösten Gelatine geben und diese Mischung unter ständigem Rühren esslöffelweise zur Creme geben.
1 Becher Sahne steif schlagen.
Eischnee löffelweise unterheben und zum Schluss die Sahne unterheben. Achtet darauf, dass ihr alles gut vermischt, sonst bekommt die Creme Flecken.
Lasst die Zitronencreme abgedeckt mind. 4 Std. im Kühlschrank fest werden.
Ich habe ein Stück Wolkenkuchen mit abgestochenen Zitronencremenocken, frischen Himbeeren und etwas Zitronenmelisse serviert. Es schmeckt herrlich locker-wolkig und erfrischend-fruchtig, eben ein Vorgeschmack vom Himmel 😉 und wird hier wohl zum Himmelfahrtsklassiker werden!
Allen noch eine schöne Osterzeit– genießt sie, denn in 10 Tagen ist Pfingsten!

Von Palmzweigen und Palmherzen

In jenen Tagen:

Jesus und seine Jünger sind nun schon in der Nähe von Jerusalem, um dort das Pascha-Fest zu feiern, also um sich daran zu erinnern, wie Gott sein Volk aus der Gefangenschaft in Ägypten befreite.

Jesus schickt zwei Jünger los und sagt ihnen:

„Geht in das nächste Dorf. Dort werdet ihr am Ortseingang einen Esel angebunden sehen. Auf diesem Tier hat noch nie ein Mensch gesessen. Bindet ihn los und bringt ihn her. Falls jemand fragt: Was macht ihr da? antwortet: Der Meister braucht ihn. Er lässt ihn bald zurückbringen.“

Eselskauf

Sie gehen los und finden wirklich einen Esel, der am Tor angebunden ist, und binden ihn los. In der Nähe stehen Leute, die fragen:“Warum bindet ihr den Esel los?“

Die Jünger berichten, was Jesus ihnen aufgetragen hat. Da dürfen sie den Esel mitnehmen. Sie führen den Esel zu Jesus.Er setzt sich darauf.

Einzug_in_Jerusalem2

Viele Menschen legen ihre Kleider auf den Boden, um einen Weg für Jesus zu machen. Manche reißen Palmzweige ab.

Einzug_in_Jerusalem1

Und alle zusammen rufen sie: „Hosanna! Wir loben den, der in Gottes Namen kommt. Gesegnet ist das Königreich Gottes. Es beginnt jetzt. Hosanna in der Höhe.“

Einzug_in_Jerusalem3

(nach Mk 11,1-10

Palmsonntag 2015:

Auf unserem Tisch für den Jahresfestkreis stehen schon die Palmzweige für die Messe bereit, die die Kinder gestern gebastelt haben:

Palmzweige_Fastenzeittisch

Unser Palmsonntagsmenü: Palmherzenmedaillons

Palmherzengedeck

Zutaten (für 2 Große und 3 Kleine):

1 Zwiebel würfeln und in etwas Fett kurz anbraten

500 g Schweinefiletmedaillons dazugeben und von jeder Seite je nach Geschmack und Dicke durchbraten.

1 Dose Palmherzen (etwas Flüssigkeit aufheben) kleinschneiden und kurz mitbraten.

1 Becher Sahne (Süßrahm) und die Palmherzenflüssigkeit hinzufügen.

2-3 EL gemahlene oder gehobelte Walnüsse dazugeben. Kurz aufkochen lassen. Dann auf kleine Flamme schalten.

1-2 EL TK-Kräuter (z.B. Petersilie) hineinstreuen.

Mit Salz, wenig Pfeffer und je nach Geschmack mit etwas Gemüsebrühe abschmecken.

Als Beilagen hatten wir Salzkartoffeln und Wirsing. Noch königlicher wird es mit Kroketten und je nach Palmsonntagstermin mit Spargel. Für Veganer: Einfach das Fleisch und die Sahne weglassen…

Euch allen einen guten Start in die Karwoche!