Startseite » Kirchenjahr » DIY: Mit Kindern die Frohe Botschaft entdecken

DIY: Mit Kindern die Frohe Botschaft entdecken

DIY mit Kindern Evangelium entdecken_vorschau

Sonntagmorgen, 11.10 Uhr: Soeben erhebt sich die Gemeinde, um vor dem Evangelium das Halleluja zu singen. Die Königskinder haben schon vor 5 Minuten (Die Messe beginnt um 11!) angefangen mit der Aufmerksamkeit aufzuhören. Die kleineren lümmeln auf der Bank, die Prinzessin blättert in einem Bilderbuch. Von der folgenden Frohen Botschaft werden sie nichts mitbekommen.

Ich würde gerne die Familie mit kleinen Kindern kennenlernen, die nicht von ähnlichen Erfahrungen berichten kann!

Man kann den Kindern nicht verübeln, dass sie es nicht allzu spannend finden, ca. 50-60 Minuten still zu sitzen (nicht, dass sie es nicht könnten…beim Fernsehen sind sie sehr still und konzentriert, auch bei langen Filmen über 60 Minuten!) Es fehlen in der Messe meistens andere Familien als Vorbilder, sie verstehen noch nicht so viel, die Predigt richtet sich ausschließlich an Erwachsene und um Mitsingen zu können, müsste man lesen können… Und heute liegt nicht zuletzt durch die Medien der Fokus einfach mehr auf dem Sehen. Zuhören fällt auch uns Großen schwer- oder erinnerst Du Dich noch an das Sonntagsevangelium oder sogar die Predigt?

Jesus kennt das Problem: „Deshalb rede ich zu ihnen in Gleichnissen, weil sie sehen und doch nicht sehen, weil sie hören und doch nicht hören und nichts verstehen.“ (Mt 13,13) Er versucht mit allen Mitteln, die Menschen zu erreichen, denn er weiß, dass die Fähigkeit des Zuhörens ein Weg zu Gott ist.

Dank seiner bildhaften Sprache und verständlichen Worte verstehen sogar die größeren Königskinder durchaus das Original und nicht nur die Kinderbibel. Am mangelnden Interesse liegt die Unaufmerksamkeit also nicht, vielmehr an der Methode.

Hier ist ein Vorschlag, wie wir als Familie Sonntag für Sonntag mehr die Bibel entdecken können.

Ihr braucht:

1 schönen Bilderrahmen zum Aufstellen

1 Rolle selbstklebende Tafelfolie

Kreide, Kreidemarker

das aktuelle Sonntagsevangelium (siehe auch Tipp 2 unter diesem Post)

Evangelium DIY Rahmen

So wirds gemacht:

  1. Entfernt die Glasscheibe aus dem Rahmen und klebt auf die Rückwand ein passendes Stück Tafelfolie. Fangt an einer Seite an zu kleben und streicht die Folie immer wieder schön glatt, sonst gibt es unschöne Falten. Jetzt könnt ihr die Rückwand wieder in den Rahmen setzen und befestigen.
  2. Sucht euch am besten am Samstagabend oder Sonntagmorgen (je nachdem, wann ihr ca. 10-15 Min Zeit habt) das aktuelle Sonntagsevangelium heraus, lest es gemeinsam und schreibt den (Ab-)Satz mit Kreide(marker) in den Rahmen, der euch anspricht/gefällt. Vielleicht können eure Kinder schon schreiben und übernehmen diesen Part, oder sie malen etwas dazu (einen schönen Rahmen, ein passendes Bild statt des Wortes…). Wir erklären dabei den Kindern schwierige Begriffe oder reden einfach über den Text. Das Ganze dauert wirklich nicht lange! Stellt den Rahmen an einen gut sichtbaren Platz (Esszimmer, Jahresfestkreistisch, Gebetsecke…), damit euch die Frohe Botschaft die Woche über begleiten kann.
  3. Informiert eure Kinder in der Messe, wenn das Evangelium vorgelesen wird. Sie werden viel besser zuhören (die Erwachsenen auch) und oft ist auch die Predigt verständlicher, da ihr euch bereits im Vorfeld mit dem Text beschäftigt hat. Ich bekomme dadurch jedenfalls oft gute Erklärungen oder hilfreiche Impulse für den Alltag.

Tipp 1: Wir haben zwei Rahmen in verschiedenen Größen, damit wir tagsüber öfter mal am Wort der Woche vorbeikommen.

Tipp 2: Ganz leicht wird die Sonntagsbibelentdeckungsreise für Familien mit folgendem Buch: Der Bibelkalender für Sonntagsmaler 2015 (benno- Verlag, ca. 8 €). Es handelt sich dabei um ein Malbuch (17×24,5 cm), das Kinder ca. ein Kirchenjahr lang begleitet. Leider beginnt es nicht im Advent sondern in der ersten Januarwoche und endet im Dezember- entspricht also nicht ganz buchempfehlung_evangelium fuer kinderdem Kirchenjahr, aber das hat wohl verkaufstechnische Gründe- trotzdem ein Minuspunkt! Für jeden Sonntag gibt es ein zum Evangelium passendes ansprechendes und nicht zu schwieriges Ausmalbild, das in kindgerechter Sprache auf der Rückseite abgedruckt ist. Eine Kalenderübersicht unter dem Bild hilft, die passende Woche zu finden. Wer das Evangelium im Original lesen möchte, findet die Bibelstelle in Klammern. Als Verständigungshilfe erhalten die Kinder Woche für Woche einen Brief vom Evangelisten Markus bzw. Lukas (jeweils passend zum Lesejahr), der zusammen mit einem lexikonartigen Miniartikel in Frage-Antwort-Form (zu Themen wie Kirchenjahr, Umwelt Jesu, Glauben…) und einem Impuls für die Woche (als Verbindung zwischen Gottesdienst und Alltag) ebenfalls auf der Rückseite zu finden ist. Das Buch spricht durch seine Aufmachung sowohl Kindergartenkinder an, die z.B. während der Erarbeitung des Evangeliums in der Familie oder auch während der Predigt in der Kirche die Bilder ausmalen können, als auch Schüler, die dieTexte schon selbssonntagsevangelium2tändig lesen können. Und auch für Erwachsene finden sich viele interessante Fakten zur Welt der Bibel. Ich hätte mir gewünscht, dass Bild und Bibelstelle samt Erklärungen nebeneinander auf der Doppelseite erscheinen, aber man gewöhnt sich auch ans Blättern. Wir stellen das aufgeschlagene Buch mit dem passenden Bild oft neben unseren Bilderrahmen, damit sich auch die Nicht-Leser an die Bibelstelle erinnern. Ich hoffe sehr, dass es dieses Buch auch nächstes Jahr wieder gibt!

Auf den Fotos findet ihr noch Abbildungen aus einem weiteren Buch, das es leider nur auf Französisch gibt, (Mon cahier de messe, Anneé B, Salvator famille, 16 €). Dessen wöchentliche Ausmalbilder mögen die Königskinder etwas lieber, weil es zusätzlich Sticker zum Aufkleben gibt, was sie während der Messe gut beschäftigt. Für mehr Interaktivität sorgen auch die Mal- und Sucsonntagsevangeliumhaufträge in den Kästchen, die auf der Doppelseite verteilt sind, und ein Elternbereich, der Impulse zum (Glaubens-)gespräch passend zum Evangelium bietet. Dieses ist ebenfalls in kindgerechter verkürzter Form abgedruckt. Die richtige Seite findet man anhand der Datumsübersicht am Ende des Buches, es lässt sich gut über mehrere Lesejahre B verwenden. Das Buch richtet sich an 3-7Jährige. Sachinformationen fehlen, dafür gibt es neben der Angabe der Originalbiblestelle Liedervorschläge, die für uns aber uninteressant sind. Mir gefällt das Buch dennoch sehr gut. Vielleicht erscheint es ja mal in deutscher Übersetzung?!

Und nun viel Spaß beim Entdecken der Frohen Botschaft- wir haben heute den 20. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr B 🙂

D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s